Schriftgröße anpassen | STRG und + | STRG und 0



Gütesiegel verliehen - Stadt und Kreis zeichnen weltoffene Betriebe aus

Viele Arbeitgeber*innen aus dem gesamten Landkreis Marburg-Biedenkopf haben sich um das neue Gütesiegel "Interkulturelle Vielfalt LEBEN" beworben. Nun hat Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies gemeinsam mit dem ersten Kreisbeigeordneten Marian Zachow erstmals dieses Gütesiegel verliehen: 13 Organisationen erhielten die Auszeichnung. Mit dem neuen Gütesiegel wurden Arbeitgeber*innen ausgezeichnet, die sich in der Region für interkulturelle Vielfalt einsetzen. Es verdeutlicht, wie kulturelle Vielfalt in ausgezeichneter Weise zum Erfolg von Betrieben und Organisationen führt. Für die besten Ergebnisse gab es außerdem Preise: Den Preis in der Kategorie große und mittlere Organisationen erhielt die CSL Behring GmbH für zahlreiche interkulturelle Schulungsmöglichkeiten für Mitarbeiter*innen und das Programm zur Integration geflüchteter Menschen. Michael Schröder, Geschäftsführer von CSL Behring in Marburg, sagte: "Das Gütesiegel macht auf Herausforderungen aufmerksam, zeigt aber auch Lösungen: Wege, wie wir es schaffen, Geflüchtete in die Unternehmenskultur zu integrieren." In der Kategorie der kleinen Organisationen gewann der Friseursalon haaribo, der besonders durch das vielseitig vernetzte gesellschaftliche Engagement der Inhaberin überzeugte. Außerdem setzt der Salon bewusst die interkulturellen Kompetenzen und Fähigkeiten der Mitarbeiter*innen ein. Inhaberin Nadine Sisamci sagte: "Bei uns steht der Mensch im Vordergrund, nicht Herkunft oder Nationalität." Ein besonderes Anliegen sei es ihr, junge Frauen bei der Verwirklichung ihrer Träume zu unterstützen.

Aktuelles\Aktuelle Hinweise