Schriftgröße anpassen | STRG und + | STRG und 0



Spendenaufruf: Najib und seine Familie brauchen unsere Hilfe!

Spendenaufruf: Najib und seine Familie brauchen unsere Hilfe!

Najib hat Deutschland wieder verlassen. Nicht mit der Bundespolizei sondern aus seiner freien Entscheidung heraus. Leicht war diese nicht, denn Najib lebte und arbeitete bereits seit sieben Jahren in Stadtallendorf. Sein Gehalt sicherte seiner Familie den Alltag in Afghanistan. Najib mit zwei seiner vier Kinder. Das Foto hat er uns aus Afghanistan per WhatsApp geschickt.

Dann wurde seine Frau sehr krank und die 4 Kinder (zwischen 6 und 12 Jahre) waren weitgehend sich selbst überlassen. Najib kehrte in seine Heimat zurück und erlebt seitdem eine desaströse Situation: Er findet keine Arbeit und die Krebserkrankung seiner Frau erfordert teure Medikamente, die er nicht bezahlen kann. Eine Krankenversicherung gibt es für sie nicht. Statt dessen gilt das Prinizip: Nur wer bezahlt, wird geheilt. Najib hatte zum Glück von seinem Gehalt in Stadtallendorf einiges sparen und somit bis vor kurzem die Medikamente fasst vollständig aus eigener Kraft finanzieren können. Dies hat seiner Frau sehr geholfen und ihr Gesundheitszustand hat sich stabilisiert. Nun aber sind die finanziellen Reserven aufgebraucht und Najib plant wieder zurück nach Deutschland zu kommen. Er hat in Stadtallendorf auch schon eine Arbeit in Aussicht. So kann er seine langsam gesundende Frau wieder regelmäßig mit Medikamenten versorgen.

Die Asylbegleitung Mittelhessen steht seit Jahren mit Najib in Kontakt und verfolgt die Situation der Familie. Dass die Familie in Afghanistan ohne Einkommen ist und es dort auch keine Arbeit gibt, schildert Najib am Telefon. Nun ist es wichtig, die nächsten Monate zu überbrücken, bis Najib wieder in Deutschland ist und selbst Geld verdienen kann. Die erforderlichen Medikamente zur Stabilisierung und Heilung seiner Frau kosten 250 Euro im Monat. Hierfür suchen wir Unterstützer*innen. Auch kleine Beträge helfen!

Diese Information als .PDF

Aktuelles\Aktuelle Hinweise