Schriftgröße anpassen | STRG und + | STRG und 0



Fördermittel

 

Anträge

Antrag auf Übernahme von Fahrtkosten und Arbeitsmittel

Liebe freiwillige Flüchtlingsbegleiterinnen und Flüchtlingsbegleiter,

da bei der Unterstützung von Geflüchteten Kosten für Fahrten und Arbeitsmittel anfallen, die für die einzelnen Helfenden nicht immer leicht zu stemmen sind, hat die Koordinierungsstelle über das Büro für Integration Mittel zur finanziellen Entlastung von Flüchtlingsbegleiter*innen bei der Hessischen Staatskanzlei beantragt. Einen Antrag auf Übernahme von Fahrtkosten (mit Bus/Bahn/Pkw) im Zeitraum von 01.06. - 31.12.2019 können Sie bei der Koordinierungsstelle mit Verwendung der vorgefertigten Formulare stellen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit benötigte Arbeitsmittel über die Koordinierungsstelle zu bestellen. Vor der Antragstellung ist eine kurze Kontaktaufnahme mit der Koordinierungsstelle per E-Mail mit Angabe der Rückrufnummer erwünscht, um abzuklären, ob noch ausreichend Fördermittel vorhanden sind und ob das Vorhaben dem Förderungszweck entspricht.

PDFAntrag auf Fahrtkostenübernahme
Antrag für Arbeitsmittel
Bestellliste Übersicht Arbeitshefte

Wir freuen uns Sie unterstützen zu dürfen und wären Ihnen dankbar, wenn Sie diese Informationen an andere Interessierte weitergeben.

Aufruf für Projektanträge bei "misch mit!", Frist: 14.02.2020

Hiermit möchten wir Sie herzlich einladen, bis zum 14. Februar 2020 Ihre Projektanträge bei "misch mit! Miteinander Vielfalt (er)leben" einzureichen!
Seit mittlerweile fünf Jahren setzen das Büro für Integration und der bsj Marburg mit dem Projekt "misch mit! Miteinander Vielfalt (er)leben" Impulse für eine lebendige, vielfältige und starke "Partnerschaft für Demokratie" im Landkreis Marburg-Biedenkopf.
Hierzu unterstützt "misch mit!" Einzelprojekte konzeptionell, inhaltlich und finanziell, die

  • eine Willkommens- und Anerkennungskultur für Zugewanderte ausgestalten,
  • Partizipation und Teilhabe fördern und
  • sich für eine Sensibilisierung für Diskriminierung einsetzen.

Das Thema des kommenden Jahres ist: Miteinanderkultur - Zusammenleben demokratisch gestalten. Verschiedene Projekte sollen Vielfalt, Demokratie und Teilhabe aufzeigen. Dabei stehen die Menschenrechte für uns im Zentrum der Miteinanderkultur. So sollen eine interkulturelle Öffnung, eine von Respekt getragene Diskussionskultur und gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen unterstützt werden.

Projektanträge mit diesem Themenschwerpunkt werden besonders berücksichtigt.

Mögliche Projektformate sind: die Gestaltung von Ausstellungen, Aktionstagen oder eines regelmäßig stattfindenden Angebotes, aber auch das Erstellen von Arbeits- und Informationsmaterialen. Seien Sie kreativ - Mischen Sie mit!

Entwickeln Sie Ideen, die Sie mit Ihrem Verein oder Ihrer Organisation umsetzen möchten und reichen Sie diese mithilfe des Antragsformulars bei uns ein.

Antragsformular & Projektaufruf

Wir unterstützen Sie gern bei der Entwicklung und Erarbeitung von Konzepten und bieten Ihnen eine Beratung für die Antragstellung an.

Sie erreichen uns unter:
Tel.: 06421 685 33 13 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bewerben Sie sich mit Ihrer Projektidee bis zum 14. Februar 2020 bei uns.
Weitere Informationen finden Sie auch unter www.misch-mit.org.

EAM-Stiftung – Bis zum 30. Juni um Fördermittel bewerben für gemeinnützige Projekte im Wohlfahrtswesen und in der Heimatpflege und Heimatkunde

Die EAM-Stiftung vergibt in diesem Jahr 59.000 Euro für gemeinnützige Projekte in den Bereichen "Jugend- und Altenhilfe" und "Behinderten- und Rehabilitationssport". Vereine oder gemeinnützige Initiativen können sich bis zum 30. Juni online um Fördermittel bewerben.

Ausschreibung

Nähere Informationen finden Sie in der anhängenden Ausschreibung.
Das Online-Bewerbungsformular finden Sie im Internet unter:
www.eam.de/ueber-uns/regionales-engagement/stiftung/

Verleihbedingungen der Musikanlage, LD ROADMAN 102, der Flüchtlingshilfe Gladenbach

Die Flüchtlingshilfe Gladenbach hat mit Hilfe der Hessischen Staatskanzlei eine Musikanlage erwerben können. Diese Musikanlage stellen wir kostenfrei auch anderen Flüchtlingshilfen oder sonstigen, ehrenamtlich tätigen, Initiativen zur Verfügung.

Die Musikanlage ist ausreichend für Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen. Die Musikanlage ist auch für den Betrieb ohne Stromanschluss geeignet. Die Akkus reichen laut Herstellerangaben für 5 Stunden. Dazu ist die Anlage mit einem mobilen Mikrophon ausgestattet. Mit der Anlage kann man CDs, USB-Sticks und SD Karten abspielen.

Projektmittel, Förderprogramme, Zuschüsse

Erstattung von Kosten für Dolmetschende

Das Büro für Integration des Landkreises Marburg-Biedenkopf übernimmt auch im Jahr 2019 pro Initiative/Verein bis zu 400 € für den Einsatz von Dolmetschenden in der Unterstützung von Geflüchteten.
Das Büro für Integration empfiehlt den Einsatz des Dolmetscherservices des Landkreises DolMa, der qualifiziert und kostengünstig arbeitet (24 € pro Stunde, plus Fahrtkostenpauschale).

Neues Ticket sichert den Anschluss

"Miteinanderticket" unterstützt Mobilität von Menschen mit niedrigem Einkommen

Marburg-Biedenkopf - Am Donnerstag (30. August 2018) haben der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow, Thomas Kern vom Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) sowie Ulrich Kling-Böhm vom Diakonischen Werk Marburg-Biedenkopf das "Miteinanderticket Marburg-Biedenkopf" vorgestellt.

Menschen, die Sozialleistungen beziehen, können das "Miteinanderticket solidarisch" nutzen. Daneben richtet sich das "Miteinanderticket individuell" an Menschen, die trotz eines geringen Einkommens keine Fahrtkostenzuschüsse des KreisJobCenters (KJC) oder der Arbeitsagentur bekommen. Zudem können Mitarbeitende der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der Caritas, der Diakonie, des DRK, des Paritätischen und der jüdischen Gemeinde das "Mitarbeiterticket individuell" erwerben.

Miteinanderticket solidarischMiteinanderticket individuell