Schriftgröße anpassen | STRG und + | STRG und 0



Infoabend: Bericht von Europas Außengrenze
Samstag, 9. Februar 2019, 19:30

Der Verein "Offene Arme e. V. - Hoffnung für Chios", der im April 2017 in Marburg gegründet wurde, veranstaltet am Samstag, 9. Februar ab 19:30 Uhr einen Informationsabend in der Uferkirche, Uferstraße 10b in Marburg. Mitarbeiter des Vereins berichten über die Lage der Geflüchteten auf der griechischen Insel Chios, über ihre eigenen Erfahrungen vor Ort und über die Hilfsprojekte, die der Verein unterstützt.

Wie der Vereinsvorsitzende, Pastor Alexander Hirsch, erläutert, halten sich derzeit fast 16.000 Geflüchtete auf den griechischen Ägäisinseln auf, 1.800 davon auf Chios. Nach den Regeln des so genannten EU-Türkei-Deals sitzen die meisten von ihnen für die Dauer ihres Asylverfahrens auf den Inseln fest. Das kann mehrere Jahre dauern; die Lebensbedingungen in den überfüllten Camps seien entsetzlich, ergänzt Hirsch.

Und weiterhin kommen Boote - im Januar 2019 allein kamen auf Chios 323 Flüchtlinge an. Die Erstversorgung mit trockener Kleidung und Nahrung wird komplett von freiwilligen Helfern und kleinen Hilfsorganisationen geleistet. Sie sorgen auch für weitere Kleiderausgaben und pädagogische Angebote und teilweise sogar für die Ausstattung des von der griechischen Regierung betriebenen Camps.

An dem Informationsabend werden diese Projekte vorgestellt. "Außerdem laden wir dazu ein, als Helfer vor Ort mit anzupacken", ergänzt Hirsch, der selbst im April zu seinem fünften Hilfseinsatz seit 2015 aufbrechen wird.

Pressemitteilung

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Flüchtlingsarbeit wird gebeten.

Ort Uferkirche, Uferstraße 10b, 35037 Marburg